Unfallkasse Sachsen

3. Kita-Symposium: „Fit bleiben in stürmischen Zeiten“

i-Punkt Ausgabe 04/2007

Information

 

„… aber alt werden möchte ich in diesem Beruf nicht“
Konzepte zur Prävention und altersgerechten Beschäftigung in der Kita werden beim Symposium „Fit bleiben in stürmischen Zeiten“ vom 29. Februar bis 1. März 2008 in der BG-Akademie Dresden diskutiert. Schirmherrin ist die sächsische Staatsministerin für Soziales, Helma Orosz.

Durch die aktuellen politischen Vereinbarungen zur Betreuung von Kleinkindern werden viele pädagogische Fachkräfte gebraucht. Doch viele Erzieherinnen beschäftigen sich bereits ab Ende 30 mit der Frage, wie lange sie die alltäglichen Belastungen ihres Berufes aushalten.

Sie können vielleicht nicht mehr so gut knien, um mit den Kindern auf dem Bauteppich zu bauen, oder den Kleinen nicht mehr so schnell hinterherlaufen, wenn sie im Freigelände durchstarten. Der Rücken schmerzt, wenn sie ein Kind auf den Wickeltisch heben und das Sitzen auf den kleinen Stühlen belastet Knie und Rücken. Wie kann die Arbeit der Erzieherin altersgerecht gestaltet werden, um einen gesunden Verbleib im Beruf zu ermöglichen?

3. Dresdner Kita-Symposium: Fit bleiben in stürmischen Zeiten

Das Kita-Symposium bietet neben Vorträgen zur gesundheitlichen und beruflichen Situation von Erzieherinnen und zur demografischen Entwicklung in diesem Arbeitsfeld auch zahlreiche Workshops. Hier geht es unter anderem um erfolgreiche Beispiele altersgerechter Arbeitsgestaltung und Wiedereingliederung, um alltagstaugliche Anregungen zum Einsatz der Stimme sowie Hebe- und Tragetechniken. Es gibt eine Einführung zur Homepage des Kita-Bildungsservers und zum Internetauftritt „sichere Kita“, Ausbildungs- und Weiterbildungsangebote sowie einen Dialog jüngerer und älterer Erzieherinnen über ihre Arbeitssituation und Veränderungswünsche.

Das komplette Programm finden Sie unter www.kita-symposium.de.

Anmeldung

Ist der Träger der Kita bei der Unfallkasse Sachsen versichert, übernehmen wir 40 € der Tagungsgebühr, jedoch nur, wenn Sie sich direkt über die Unfallkasse Sachsen anmelden. Das Angebot ist begrenzt.

Kontakt: schulze@unfallkassesachsen.com