Webcode dieser Seite: u372

Unfallursache Schuh

SiBe Ausgabe 03/2007

Informationen für Sicherheitsbeauftragte

 

Rund 45 Prozent aller Arbeits- und Wegeunfälle, so meldet die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW), sind Stolper-, Rutsch- und Sturzunfälle. Nicht geeignetes Schuhwerk ist häufig für die dabei entstehenden Gesundheitsschäden mitverantwortlich.
Im Gesundheitsdienst ist – wie in den meisten Berufen – die Schuhwahl Arbeitnehmersache, ganz im Gegensatz zu manchen Industrieberufen, in denen Sicherheitsschuhe als Persönliche Schutzausrüstung gelten, die der Arbeitgeber bereitstellen muss.
Die BGW hat deshalb einen Kriterienkatalog entwickelt, der Beschäftigten bei der Auswahl helfen soll. Der ideale Arbeitsschuh sollte diese Eigenschaften haben:

  • rutschfest auf nassen Böden,
  • vorn und hinten geschlossen für Standsicherheit und schnelle Drehbewegungen,
  • feste Fersenkappe zum Schutz von Ferse, Sehnen, Bändern und Gelenken sowie für guten seitlichen Halt,
  • Polsterung der Fersenkappe zum Schutz der Achillessehne,
  • regulierbare Spannweite, damit der Fuß fest sitzt und nicht „schwimmt“,
  • anatomisch geformtes Fußbett, dämpfende Sohle,
  • wasserabweisendes, strapazierfähiges, pflegeleichtes und atmungsaktives Material.

Absätze über zwei Zentimeter Höhe führen dazu, dass sich das Körpergewicht auf den vorderen Fußteil verlagert,warnen die Experten weiter. Die veränderte Beckenstellung belastet die Wirbelsäule unnötig und führt zu Rückenleiden.
Schuhe ohne anatomisches Fußbett sind ebenfalls ungeeignet, denn sie stützen das Fußgewölbe zu wenig. Fußschmerzen und müde Beine sind die Folge. Frauen sollten übrigens überlegen, ob sie im Privatleben nicht ganz auf enge, spitze und hohe Schuhe verzichten wollen – diese führen zum schmerzhaften Ballenzeh, einem häufig anzutreffenden Leiden.

www.bgw-online.de
Suchfunktion „Unfallursache Schuh“

Wir sind für Sie da.

Unfallkasse Sachsen
Rosa-Luxemburg-Str. 17a
01662 Meißen

+49 (0)3521 7240
Externer Link zur Überprüfung dieser Seite auf standardkonforme Programmierung nach XHTML 1.0  Externer Link zur Überprüfung von Style Sheets  Externer Link zur Erklärung der Stufe AAA der Web Content Accessibility Guidelines 1.0