Webcode dieser Seite: u1326

Frühjahrsputz mit Haushaltshilfe

Meißen, im April 2016

Viele Senioren oder Doppelverdiener-Paare beschäftigen für den anstehenden Frühjahrsputz eine Haushaltshilfe. Schon für diese vielleicht nur wenigen Stunden muss die Hilfe zur gesetzlichen Unfallversicherung angemeldet werden. Viele Menschen wissen das nicht.

Der Geschäftsführer der Unfallkasse Sachen, Dr. Martin Winter, erklärt: „Wer eine Hilfe für Garten, Haushalt oder für die Kinderbetreuung einstellt, ist ab diesem Moment ein Arbeitgeber. Und wie alle anderen Arbeitgeber auch, muss er seine Mitarbeiterin oder seinen Mitarbeiter gegen Arbeits- oder Wegeunfälle absichern und deshalb anmelden.“ Wer die Anmeldung versäumt, riskiert ein Bußgeld.
Private Arbeitgeber in Sachsen wenden sich an die Unfallkasse Sachsen (www.unfallkassesachsen.de, Suchbegriff: Haushaltshilfe). „Wir sind, wenn man so will, die Berufsgenossenschaft für Hilfen in Haus und Garten“, sagt Dr. Winter. Verdient die Hilfe insgesamt weniger als 450 Euro pro Monat, muss sie bei der Minijobzentrale (www.minijobzentrale.de) angemeldet werden.

Im Falle eines versicherten Unfalls der Hilfe muss der Arbeitgeber sich keine Gedanken über Arztkosten oder Reha-Maßnahmen machen: Diese Rechnungen bezahlt die Unfallkasse, egal, ob die Hilfe hier direkt angemeldet ist oder bei der Minijobzentrale.

 

Tipps zur Vorbereitung

Bevor die Hilfe anfängt, kann der Arbeitgeber schon einiges vorbereiten, damit die Arbeit gut von der Hand geht. Die Unfallkasse rät:

  • Ein genauer Plan beschreibt, welche Arbeiten in welchen Räumen anstehen. Der Plan wird am besten schon ein paar Tage vorher mit der Hilfe abgesprochen.
  • Alle benötigten Putzmittel stehen bereit – vorzugsweise umweltfreundlich!
  • Eine stabile Leiter, ein stabiler Tritt, Eimer, Putz- und Scheuerlappen, Haushaltshandschuhe, Besen und Spinnenweben-Besen sind in Reichweite.
  • Sämtliche Fensterbänke sind frei von Blumentöpfen und Ähnlichem.
  • Bücher, Zeitschriften, CDs oder andere Dinge, die schon mal neben Bett, Sofa oder Sesseln liegen, sind weggeräumt.
  • Nach getaner Arbeit tut eine fetthaltige Creme empfindlichen Händen gut.

 

zurück zur Übersicht

 

Sie können diesen Artikel als Word-Dokument und als PDF-Dokument downloaden.

 

Kontakt:

Karsten Janz 
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit 
Rosa-Luxemburg-Straße 17a 
01662 Meißen 
Telefon +49 3521 724-266 
Telefax +49 3521 724-333 
E-Mail: janz@unfallkassesachsen.de

Wir sind für Sie da.

Unfallkasse Sachsen
Rosa-Luxemburg-Str. 17a
01662 Meißen

+49 (0)3521 7240
Externer Link zur Überprüfung dieser Seite auf standardkonforme Programmierung nach XHTML 1.0  Externer Link zur Überprüfung von Style Sheets  Externer Link zur Erklärung der Stufe AAA der Web Content Accessibility Guidelines 1.0