Webcode dieser Seite: u306

Auftragsvereinbarung zur gegenseitigen Zusammenarbeit und Unterstützung abgeschlossen

i-Punkt Ausgabe 03/2004

Information

 

Sicherheitsanforderungen für Kinderkrippen (Teil 1).
Um die Rahmenbedingungen für eine effektive Rehabilitation zu verbessern, wurde am 30. April 2004 zwischen Mitgliedern des Bundesverbandes der Unfallkassen, zu denen auch die Unfallkasse Sachsen zählt, eine Auftragsvereinbarung geschlossen.

Sie ermöglicht bei Unfällen mit schweren Verletzungen oder mehreren Unfallbeteiligten die rasche Einleitung der gebotenen Maßnahmen vor Ort. Diese Vereinbarung umfasst den gesamten Rehabilitationsprozess, Maßnahmen zur Teilhabe am Arbeitsleben und/oder am Leben in der Gemeinschaft, die schulisch-berufliche Wiedereingliederung, die begleitende Nachsorge für Versicherte/Familienangehörige sowie die Betreuung der Betriebe und Verwaltungen.

Wir sind für Sie da.

Unfallkasse Sachsen
Rosa-Luxemburg-Str. 17a
01662 Meißen

+49 (0)3521 7240
Externer Link zur Überprüfung dieser Seite auf standardkonforme Programmierung nach XHTML 1.0  Externer Link zur Überprüfung von Style Sheets  Externer Link zur Erklärung der Stufe AAA der Web Content Accessibility Guidelines 1.0