Webcode dieser Seite: u286

Neu: Übernahme wird vereinfacht

i-Punkt Ausgabe 04/2004

Information

 

Unfallversicherungsträger rechtlich selbständiger Unternehmen mit kommunaler Beteiligung
Das Verfahren zur Übernahme von Unternehmen wird sich ab 2005 grundlegend ändern. Betriebe in selbständiger Rechtsform werden künftig per Gesetz in die Zuständigkeit des öffentlichen Unfallversicherungsträgers übernommen. Dies gilt immer dann, wenn Land, Gemeinden oder Gemeindeverbände unmittelbar oder mittelbar überwiegend beteiligt sind.
Diese generelle Zuständigkeit der Unfallkasse Sachsen wird durch eine Neuordnung im siebten Sozialgesetzbuch möglich. Es bedarf nur noch eines formlosen schriftlichen Antrages, hinzu kommt der notariell beurkundete Gesellschaftsvertrag oder die Satzung und ein Handelsregisterauszug. Das aufwendige Verwaltungsverfahren über das Sächsische Sozialministerium entfällt.

Angelika Sperlich

Noch Fragen: sperlich@unfallkassesachen.com oder Tel. (0 35 21) 72 41 93

Wir sind für Sie da.

Unfallkasse Sachsen
Rosa-Luxemburg-Str. 17a
01662 Meißen

+49 (0)3521 7240
Externer Link zur Überprüfung dieser Seite auf standardkonforme Programmierung nach XHTML 1.0  Externer Link zur Überprüfung von Style Sheets  Externer Link zur Erklärung der Stufe AAA der Web Content Accessibility Guidelines 1.0