Webcode dieser Seite: u287

Zeichen stehen auf Friedenswahl

i-Punkt Ausgabe 04/2004

Information

 

Sozialversicherte wählen 2005 ihre Parlamente neu
Im Jahre 2005 werden zum zehnten Mal seit 1953 die Sozialversicherungswahlen im gesamten Bundesgebiet durchgeführt. Gewählt wird die Ver treterversammlung des jeweiligen Sozialversicherungsträgers, so auch bei der Unfallkasse Sachsen.

Im offiziellen Wahlkalender für die Sozialwahlen endete am Donnerstag, 18. November, um 18.00 Uhr die alles entscheidende Frist. Bis zu diesem Tag konnten Berechtigte Vorschlagslisten einreichen. In diesen Vorschlagslisten sind die Bewerber für die Vertreterversammlung zu benennen. Aufgerufen waren Gewerkschaften, Arbeitnehmervereinigungen sowie Versicherte auf so genannten „freien Listen“.

Zwei Vorschlagslisten gingen bis zum Stichtag beim Wahlausschuss der Unfallkasse Sachsen ein. Wenn die Prüfung keine Mängel feststellt, werden sie zur Wahl zugelassen. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt deutet vieles darauf hin, dass es auch 2005 zu einer Friedenswahl kommt. Friedenswahl bedeutet, dass nicht mehr Bewerber aufgestellt wurden, als Plätze zu vergeben sind. Damit entfällt die Notwendigkeit für eine aktive Wahlhandlung durch Stimmabgabe. Die bisherigen Wahlen bei der Unfallkasse Sachsen waren alles Friedenswahlen.

Bekanntmachung

Logo der Sozialwahl 2004 - Richtig. Wichtig

Der Wahlausschuss der Unfallkasse Sachsen trifft sich zu seiner zweiten Sitzung am Montag, 10. Januar 2005, 8.00 Uhr im Verwaltungsgebäude der Unfallkasse Sachsen, Rosa-Luxemburg- Straße 17a in Meißen. Die Sitzung ist öffentlich.

Wir sind für Sie da.

Unfallkasse Sachsen
Rosa-Luxemburg-Str. 17a
01662 Meißen

+49 (0)3521 7240
Externer Link zur Überprüfung dieser Seite auf standardkonforme Programmierung nach XHTML 1.0  Externer Link zur Überprüfung von Style Sheets  Externer Link zur Erklärung der Stufe AAA der Web Content Accessibility Guidelines 1.0