Webcode dieser Seite: u199

Zwei Drittel schaffen das Ziel

i-Punkt Ausgabe 03/2008

Information

 

Zertifikat „Bewegte und sichere Schule“
Die Nachricht kam schon zu Schuljahresbeginn, doch mit der Plakette am Schulhaus kann es nun jeder lesen: Dies ist eine bewegte und sichere Schule. Ein Gymnasium sowie 30 Grund-, Mittel- und Förderschulen nahmen nach einem Jahr intensiver Arbeit am 15. November in Leipzig die begehrte Emailleplakette für ihr Schulhaus entgegen.

Drei Schulen nehmen ihre Ernennungsurkunden entgegen
Drei Schulen nehmen ihre Ernennungsurkunden entgegen

Seither gibt es 31 neue bewegte und sichere Schulen in Sachsen. Beworben hatte sich fast ein Drittel mehr. Sie scheiterten meist an den strengen sicherheitstechnischen Anforderungen unserer Experten. Aber für eine Schule, die sich weithin als sichere Schule proklamieren möchte, kann und darf es keine Kompromisse geben, auch wenn dieses Urteil manchen hart traf. Sobald Rettungswege fehlen oder Gefährdungsbeurteilungen, können auch noch so engagierte Lehrer das Zertifikat nicht mehr retten.

Insgesamt tragen nun bereits 77 Schulen in Sachsen diesen Titel. Das Projekt läuft seit 2006. Hervorgegangen war es aus einer Langzeitstudie. Die Forschungsgruppe der Sportwissenschaftlichen Fakultät der Uni Leipzig wollte ihre Erkenntnisse zum bewegten Lernen an möglichst vielen Schulen etablieren. Gemeinsam mit der Unfallkasse wurde dann die Idee mit dem Zertifikat geboren. Dabei soll Bewegung nicht allein Sache des Sportunterrichts sein, sondern auch im Unterricht stattfinden, in den Pausen, an Nachmittagen und überhaupt im ganzen Schulumfeld.

Schulen sind in Bewegung gekommen, so kommentiert eine mehr als 100-seitige Broschüre die Ideen aus allen bewegten und sicheren Schulen des ersten Jahrganges. Alle Preisträger haben ihre Erfahrungen gesammelt: Konzepte für Projekttage, Spielvorschläge und Tipps zur Pausenhofgestaltung. Sie finden darin Ideen für eine Powerpause ebenso, wie das verblüffende Resümee aus dem bewegten Physik-Unterricht, dass trockene Formelpaukerei plötzlich richtig Spaß macht und einem die Erkenntnisse im wahrsten Sinne des Wortes förmlich zufliegen.  

Im laufenden Schuljahr bewerben sich erneut 47 Schulen um diesen Titel. Interessiert? Unter www.unfallkassesachsen.de finden Sie weitere Hinweise zum Ablauf des Bewerbungsverfahrens.

Wir gratulieren den Titelträgern des Schuljahres 2007/2008!

  • Grundschule Kleinrückerswalde
  • Förderschule „A. Schweitzer“ der Diakonie Freiberg
  • Dr.-M.-Blank-Grundschule Panitzsch
  • Scultetus-Mittelschule Görlitz
  • Mittelschule „Am Flughafen“ Chemnitz
  • 2. Mittelschule Großenhain
  • Obere Luisenschule Chemnitz
  • 3. Mittelschule Hoyerswerda
  • Evangelische Grundschule Döbeln-Technitz
  • Grundschule „Am Park“ Hoyerswerda
  • Grundschule „Theodor Körner“ Freiberg
  • Grundschule am Adler Leipzig
  • 90. Grundschule Leipzig
  • Grundschule Holzhausen
  • Förderschule (L) Leipzig-Grünau
  • Adam-Friedrich-Oeser-Grundschule Leipzig
  • 78. Grundschule Leipzig
  • Dr.-Alwin-Schade-Schule Schmölln-Putzkau
  • 74. Grundschule Leipzig
  • Grundschule Waldheim
  • Mittelschule Lohsa
  • Grundschule Weidenhain
  • Mittelschule am Steegenwald Lugau
  • Umweltschule Werdau
  • Grundschule Markkleeberg-Ost
  • Grundschule Calbitz
  • Friedrich-Engels-Schule Meerane
  • Krankenhausschule Städt. Klinikum Zwickau
  • Förderschulzentrum Oberes Vogtland, Teil Oelsnitz
  • Grundschule Parthenstein

Wir sind für Sie da.

Unfallkasse Sachsen
Rosa-Luxemburg-Str. 17a
01662 Meißen

+49 (0)3521 7240
Externer Link zur Überprüfung dieser Seite auf standardkonforme Programmierung nach XHTML 1.0  Externer Link zur Überprüfung von Style Sheets  Externer Link zur Erklärung der Stufe AAA der Web Content Accessibility Guidelines 1.0