Webcode dieser Seite: u509

Positivbeispiel einer Absturzsicherung

SiBe Ausgabe 01/2005

Informationen für Sicherheitsbeauftragte

 

An Öffnungen in Böden und Decken müssen Einrichtungen vorhanden sein, die ein Abstürzen, Hineinfallen oder Hineintreten von Personen verhindern. Eine Möglichkeit der sicheren Gestaltung liegt in der Umwehrung in Form der Ausgestaltung eines Seitenschutzes. Eine vorbildliche Lösung für solch eine Absturzsicherung aus Holz in einer Deckenöffnung zeigen die Abbildungen 1 und 2. Die Mindestmaße für diesen aus Holz ausgebildeten Seitenschutz finden Sie in der DIN 4074 Teil 1 „Sortierung von Holz nach der Tragfähigkeit (Nadelschnittholz)“:

  • Gerüstbretter oder -bohlen der Sortierklasse S 10 oder MS 10 (Güteklasse II),
  • mit einem Mindestquerschnitt von 15 cm x 3,0 cm bei einem Pfostenabstand bis 2,0 m oder
  • mit einem Mindestquerschnitt von 20 cm x 4,0 cm bei einem Pfostenabstand bis 3,0 m.

Abb. 1: Sicht auf den aus Holz ausgebildeten Seitenschutz im 1. Obergeschoss
Abb. 1: Sicht auf den aus Holz ausgebildeten Seitenschutz im 1. Obergeschoss
Abb. 2: Sicht auf ein Detail des Seitenschutzes vom Erdgeschoss aus
Abb. 2: Sicht auf ein Detail des Seitenschutzes vom Erdgeschoss aus

Wir sind für Sie da.

Unfallkasse Sachsen
Rosa-Luxemburg-Str. 17a
01662 Meißen

+49 (0)3521 7240
Externer Link zur Überprüfung dieser Seite auf standardkonforme Programmierung nach XHTML 1.0  Externer Link zur Überprüfung von Style Sheets  Externer Link zur Erklärung der Stufe AAA der Web Content Accessibility Guidelines 1.0