Webcode dieser Seite: u473

Positivbeispiel: Nitrilschutzhandschuhe für den Umgang mit zementhaltigen Produkten

SiBe Ausgabe 03/2005

Informationen für Sicherheitsbeauftragte

 

Dem Handschutz kommt bei der gesetzlich geforderten Gefährdungsbeurteilung an Arbeitsplätzen und der anschließenden Festlegung von Schutzmaßnahmen große Bedeutung zu.

 

 

Arbeiter mit Schutzhandschuhen
Schutzhandschuhe

Hautreizungen durch das allergieauslösende Chromat gehören beim Umgang mit Zement und zementhaltigen Produkten heute weitgehend der Vergangenheit an. Die alkalische (pH-Wert von ca. 13), d.h. ätzende bzw. reizende Wirkung des Zements allerdings bleibt auch bei chromatarmen Produkten mit dem Zusatz von Eisen(II)sulfat bestehen. Gerade in Verbindung mit Feuchtigkeit ist die Haut stark gefährdet.
Im vorliegenden Fall wurden für Kosmetikarbeiten an Fertigteilelementen flüssigkeitsundurchlässige Nitrilhandschuhe gewählt, die vorbildlichen Schutz gewährleisten. Diese Handschuhe sind universell, sowohl für den Umgang mit Zement als auch für mechanische Tätigkeiten einsetzbar.

 

 

 

 

 

Wir sind für Sie da.

Unfallkasse Sachsen
Rosa-Luxemburg-Str. 17a
01662 Meißen

+49 (0)3521 7240
Externer Link zur Überprüfung dieser Seite auf standardkonforme Programmierung nach XHTML 1.0  Externer Link zur Überprüfung von Style Sheets  Externer Link zur Erklärung der Stufe AAA der Web Content Accessibility Guidelines 1.0